Anwendungstipps

Mit heilsamen Wickeln und Auflagen gut durch den Winter

Der kalte und dunkle Winter hält für unser Immunsystem jedes Jahr viele Herausforderungen bereit, die es immer wieder aufs Neue zu bewältigen gilt. Doch gerade in diesem besonderen Winter in dem wir noch mehr Zeit in geschlossenen Räumen verbringen, um uns und unsere Lieben vor Corona zu schützen, ist es besonders wichtig in sich hineinzuhören und gut auf sich und seinen Körper zu achten. Eine ausgewogene Ernährung und ein gesunder Lebensstil mit viel Bewegung und frischer Luft können die Erhaltung der Gesundheit positiv beeinflussen, trotz alledem kann es zu Beschwerden und Erkältungssymptomen kommen. Um sich wieder besser zu fühlen und zu genesen stellen wir Ihnen hier ausgewählte naturheilkundliche Anwendungen für Ihre Gesundheit vor. Wickel und Auflagen sind bewährte Begleiter in der Erkältungszeit und wirken unmittelbar wohltuend.

Ein Kratzen im Hals, das Schlucken fällt schwer oder die Stimme klingt heiser… ein viraler Infekt schleicht sich ein. Ein Halswickel kann auf natürliche und sanfte Weise Beschwerden lindern. Zuerst stellt sich die Frage, ob Wärme oder Kälte angebracht ist? Verlangt der Kränkelnde nach einem Heißgetränk, wird der Wickel als warmes Heilmittel eingesetzt. Dieser führt Wärme zu, fördert die Durchblutung, wirkt schleimlösend und lindert Schmerzen. Wünscht sich der Behandelte eher ein erfrischendes Kaltgetränk, wird die Auflage kalt angewandt. Der kalte Wickel entzieht dem Körper Wärme, bremst Entzündungsprozesse, wirkt abschwellend und lindert Schmerzen mit individuellem thermischem Reiz.

Man geht gegen den Virus mit einfachen Mitteln an, die in jedem Haushalt anzutreffen sind. Zusätze wie Quark, Kartoffeln oder eine Zitrone können Wunder wirken und als natürliche Antibiotika arbeiten. Zitronen können Schleim lösen und Entzündungen hemmen. Die Kartoffeln wirken schmerzlindernd und entgiftend, vor allem, wenn der erkälteten Person Wärme gut tut. Milder in der Anwendung sind die Heilwolle oder ein Leinsamenbrei. Quark wirkt in körperwarmer Form ebenfalls abschwellend und lösend. Auch ätherische Öle funktionieren antiviral und antibakteriell. Heilmittel und Wickel helfen sowohl Kindern als auch Erwachsenen.

Bei Wickeln sind die verwendeten Materialien entscheidend über den Erfolg der Anwendung. Idealerweise sollten die Tücher aus hochwertigen Naturmaterialien ohne Pestizidbelastung und synthetische Anteile gefertigt sein. Besonders das verwendete Innentuch wird traditionell schon seit Kneipp aus 100 % Leinen verwendet. Naturstoffe übertragen die Wirkstoffe optimal auf die Haut und somit in den Körper.

Zur viralen Erkältungskrankheit gesellt sich meist ein Husten dazu, unter dem Sie vorrangig nachts leiden. Neben feuchter Raumluft ist es besonders wichtig reichlich zu trinken, am besten warmen Tee! Folgende getrocknete Heilkräuter eignen sich besonders: Spitzwegerich, Lindenblüten und Malvenblätter. Ihre Wirkstoffe legen sich wohltuend über die gereizten Schleimhäute. Wer besonders mutig ist, genießt einen Zwiebeltee mit Kandiszucker oder Honig, welcher in der Gourmetküche nicht unbedingt fünf Sterne erreicht, dafür aber Keime abtötet.

Auch andere bewährte Hausmittel eignen sich und können in Form einer warmen Auflage angewendet werden. Dazu zählen beispielsweise warmer Leinsamenbrei oder heiße, gekochte Kartoffeln, welche auf Brust, Rücken oder Fußsohlen lindernd wirken. Alternativ können sie Thymian aus Garten oder Apotheke mit heißem Wasser aufkochen, Leinentücher damit übergießen und als heiße Dampfauflage verwenden. Die Anwendung gelingt bestmöglich mit einem 3-teiligen Bauch- und Brustwickel für Kinder und Erwachsene. Dieser führt mit einem optimalen thermischen Aufbau und den richtigen Materialen zum erhofften Erfolg.

Ganz besonders beliebt ist auch der Bienenwachswickel, der besonders einfach anzuwenden ist.Das kostbare Bienenwachs hat eine wärmende Wirkung und vertieft durch das direkte Aufliegen auf der Haut die eigene Körperwärme bis in die tiefen Hautschichten. Es verbreitet einen besonders angenehmen Geruch und ein Gefühl von Entspannung. Ein aufliegendes Wärmekissen gefüllt mit Heilwolle oder eine Wärmflasche unterstützt dabei die angenehme Wärme. Mit traditionellen Wickeln und Auflagen erreichen sie bei Kindern und Erwachsenen eine angenehme und wirksame Linderung und unterstützen ihr Immunsystem.

Viele hilfreiche und heilende Produkte finden Sie in unserem Online-Shop!

Quelle: memminger monat, Februar, 02/2021

Beitrag zur Erkältungszeit in der Abendschau des Bayerischen Rundfunks

Der Bayerische Rundfunk war zu Gast bei Wickel & Co.

In diesem Beitrag gibt Ursula Uhlemayr Tipps zum Inhallieren, aufsteigendem Fußbad, Zwiebelsocken und Wadenwickel. Infekte können so gelindert werden oder auch vorbeugende die körpereigenen Abwehrkräfte gestärkt werden.

Unsere Mund- und Nasenmasken (Video)

Wickel & Co. stellt sich den besonderen Anforderungen der Zeit. Wir produzieren Mund- und Nasenmasken in hochwertiger Qualität mit Bio-Naturstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau. Wir fertigen Kinder- und Erwachsenenmasken. Neu sind unsere Erwachsenenmasken mit Verstärkung zum besseren Halt und für Brillenträger.

In besonderen Situationen, wie dem Einkauf oder in öffentlichen Verkehrsmitteln achten Sie durch das Tragen einer Mund- und Nasenmaske besonders auf Ihr Umfeld, denn Maskenträger verringern das Risiko einer Ansteckung anderer Personen im Nahbereich.

Unsere Mund- und Nasenmasken sind aus hygienischen Gründen heraus in einer Verpackungseinheit mit je 2 Stück erhältlich, Kindermasken gibt es einzeln. Nach dem Gebrauch wird die Maske gereinigt. Da unsere Masken aus 100% Baumwolle bestehen, wäscht man sie bei mind. 60 °C, danach werden sie heiß gebügelt.

Die üblichen Hygienestandards gelten zusätzlich nach wie vor: Regelmäßiges und gründliches Händewaschen, Einhalten des Sicherheitsabstands, Husten- und Nies-Etikette.

Bleiben Sie gesund!

Husten lindern – natürlich und wirksam

Zur viralen Erkältungskrankheit gesellt sich meist ein Husten dazu, unter dem Sie vorrangig nachts leiden. Neben geeigneten Medikamenten ist es vor allem sinnvoll die gereizten Atemwege mit altbewährten Hausmitteln zu beruhigen. Wichtig ist es reichlich zu trinken, am besten heißen Tee! Folgende getrocknete Heilkräuter eignen sich besonders: Huflattich, Spitzwegerich, Lindenblüten und Malvenbätter. Ihre Wirkstoffe legen sich wohltuend über die gereizten Schleimhäute. Wer besonders mutig ist, genießt einen Zwiebeltee mit Kandiszucker, welcher in der Gourmetküche nicht unbedingt fünft Sterne erreicht, dafür aber Keime abtötet.

Auch bewährte Hausmittel eignen sich und können in Form einer warmen Auflage angewandt werden. Dazu zählen die Ingwerwurzel oder die Kartoffel, welche auf Brust Rücken oder Fußsohlen lindernd wirkt. Aber auch andere Produkte wir Kohl, Quark oder Leinsamen arbeiten den Beschwerden entgegen und wirken schleimlösend. Alternativ können sie Thymian aus Garten oder Apotheke mit heißem Wasser aufkochen, unsere Leinentücher damit übergießen und als heiße Dampfauflage verwenden. Die Anwendung gelingt bestmöglich mit dem 3-teiligen Bauch- und Brustwickel für Kinder und Erwachsene. Dieser führt mit einem optimalen thermischen Aufbau und den richtigen Materialen zum erhofften Erfolg.

Ganz besonders beliebt ist der Bienenwachswickel. Das Wachs hat eine wärmende Wirkung und vertieft durch das direkte Aufliegen auf der Haut die eigene Körperwärme bis in die tiefen Hautschichten. Es verbreitet einen besonders angenehmen Geruch und ein Gefühl der Entspannung. Das Wärmekissen gefüllt mit Heilwolledes Bienenwachswickel-Sets können sie ganz unkompliziert aufliegen. Bei Erwachsenen kann der Wickel die ganze Nacht auflegen, bei Kindern reichen mehrere Stunden aus.

Mit Heilmitteln und Naturprodukten erreichen sie eine angenehme und wirksame Linderung.

Waden- und Pulswickel – Fieber senken auf natürliche Weise

Ein viraler Infekt ist im Anmarsch. Das Immunsystem arbeitet auf Hochtouren und die Kerntemperatur des Körpers erhöht sich, äußerlich fühlen wir uns trotzdem kalt. Wir frösteln und fühlen uns unwohl. Als erstes sollte man seinem Körper deshalb Wärme zuführen, damit die Kern- und Schalentemperatur des Körpers sich einander annähern.

Dafür eignen sich eine heiße Tasse Tee, ein warmer Holundersaft oder ein ansteigendes, warmes Fußbad.

Erst wenn der Körper glüht und sich die fiebernde Person hitzig fühlt, kommt der Wadenwickel zum Einsatz. Dafür wird das Leinentuch in feucht-kühler Form, etwa 2-5 °C unter der Körpertemperatur, aufgelegt und mit dem Zwischen- und Außentuch umwickelt. Die Wärme wird dabei vom Körper auf den Wickel übertragen, sie wird vom Ort der höheren zum Ort der niedrigeren Konzentration geleitet. Nach mehreren Durchgängen lässt sich die Körpertemperatur um ca. 1 °C senken. Der Wickel schafft zudem Abhilfe bei allgemeinem Unruhempfinden, Schlafstörungen und lindert Kopfschmerz. Er sorgt für eine bessere Durchblutung und kann das Immunsystem stärken.

Besonders für Kleinkinder eignet sich der Pulswickel. Dieser ist aufgrund der kleineren Auflagefläche eine mildere Variante des Wadenwickels und wird oftmals als angenehmer empfunden. Er erfüllt seinen Zweck genauso wirkungsvoll, nur sanfter. Die Kleinen müssen lediglich ihre Hände unter der Decke herausstrecken. Mögliche Zusätze zur Wickelflüssigkeit sind, der Saft einer Zitrone, Meersalz oder ein Lavendel-Badeöl. Mit ganz viel Ruhe und Liebe gelingt eine schnelle Genesung.

Immunsystem stärken – Selbstschutz gegen virale Infekte

Wenn wir uns ausgewogen ernähren, ausreichend trinken, viel schlafen und uns draußen an der frischen Luft und Sonne bewegen, stärken wir unser Immunsystem ganz automatisch. Aber auch traditionelle und natürliche Heilmittel können helfen, einer Krankheit die Stirn zu bieten.

Ein Wechselfußbad hilft nicht nur gegen kalte Füße, sondern fördert auch die Durchblutung und hilft für eine effektive Abwehrleistung. Hierfür verwenden Sie zwei Wannen. Die eine sollte mit 36 bis 38 °C warmen Wasser, die andere mit möglichst kaltem Wasser bis 18°C gefüllt sein. Ihre Füße finden nun für 5 Minuten Ruhe im warmen Wasser und tauchen dann für 10 bis 15 Sekunden in die kalte Wanne ein. Dieser Vorgang sollte mindestens einmal wiederholt werden. Das warme Wasser kann durch einem Badezusatz ergänzt werden mit dem kalten Wasser sollten Sie enden. Danach müssen die Füße wieder gehörig an Wärme gewinnen, z.B. durch warme Socken oder Bewegung und durch Ruhe auf der Couch. Eine Massage mit der Trockenbürste kann die Füße zusätzlich beleben.

Daneben ist der Knieguss ein einfaches und wirksames Mittel zur Immunstärkung. Man benötigt lediglich einen Schlauch oder eine Gießkanne mit kaltem Wasser. Beginnend am kleinen Zeh außen, gießt man das Wasser am rechten Fußrücken aufwärts über die Wade bis eine Handbreite über dem Knie. Dort verweilt man einen kurzen Moment und wandert dann an der Innenseite langsam abwärts bis zum großen Zeh. Als Abschluss gießt man die linke und rechte Fußsohle ab. Auch die morgendliche warme Dusche kann mit einem Knieguss beendet werden.

Alternativ können Sie mit unserem Leinen-Waschhandschuh eine immunstärkende Waschung vornehmen. Dies empfiehlt sich vor allem abends vor dem Einschlafen an den Beinen.

Halswickel – Die sanfte Hilfe bei viralen Infekten

Ein Kratzen im Hals, das Schlucken fällt schwer, die Zunge ist belegt oder die Stimme klingt heiser… Ein viraler Infekt schleicht sich ein. Ein Halswickel kann auf natürliche und sanfte Weise Beschwerden lindern.

Zuerst stellt sich die Frage, ob Wärme oder Kälte angebracht ist? Verlangt der Kränkelnde nach einem Heißgetränk, wird der Wickel als warmes Heilmittel eingesetzt. Dieser führt Wärme zu, fördert die Durchblutung, wirkt schleimlösend und lindert Schmerzen.

Wünscht sich der Behandelte eher ein erfrischendes Kaltgetränk, wird die Auflage kalt angewandt. Der kalte Wickel entzieht dem Körper Wärme, bremst Entzündungsprozesse, wirkt abschwellend und lindert Schmerzen mit individuellem thermischem Reiz.

Man geht gegen den Virus mit einfachen Mitteln an, die in jedem Haushalt anzutreffen sind. Zusätze wie Quark, Kartoffeln oder eine Zitrone können Wunder wirken und als natürliche Antibiotika arbeiten. Legen sie Zitronenscheiben in die Innentasche des 3-teiligen Halswickels ein. Dieses Hausmittel kann Schleim lösen und Entzündungen hemmen. Die Kartoffeln wirken schmerzlindernd und entgiftend, vor allem, wenn der erkälteten Person Wärme guttut. Milder in der Anwendung sind die Heilwolle oder ein Leinsamenbrei. Quark wirkt in körperwarmer Form ebenfalls abschwellend und lösend. Auch ätherische Öle funktionieren antiviral und antibakteriell. Heilmittel und Wickel helfen sowohl Kindern als auch Erwachsenen.

Der Trägerstoff entscheidet dabei über den Erfolg der Anwendung. So verwenden wir für unsere Wickel hochwertige Naturmaterialien aus kontrolliert biologischem Anbau. Diese Stoffe mit 100% Leinen und Baumwolle nehmen Feuchtigkeit auf, sind wärmespeichernd und übertragen die Wirkstoffe optimal auf der Haut.

„Detox-Wunder“ Leberwickel

Detox übersetzt heißt Entgiftung. Durch einen Leberwickel unterstützen Sie Ihre Leber bei den „Aufräumarbeiten“. Die organische Wirkung eines Leberwickels ist durch die Universität Freiburg auch wissenschaftlich erwiesen. Die Ergebnisse der Untersuchung dokumentieren eine signifikante Verbesserung der Intensität des Leberstoffwechsels und damit der Entgiftungsaktivität.


Das Wirkprinzip

Durch den feuchtwarmen Umschlag auf die Leberregion wird die Durchblutung der Leber, der Gallenblase und der Gallengänge belebt. Die Gefäße in diesen Organen weiten sich, was den Abtransport der Gallenflüssigkeit und damit auch der Giftstoffe beschleunigt. Außerdem verbessert sich durch den Leberwickel der Leberstoffwechsel insgesamt. Die Leber baut Zucker, Fett und Eiweiße schneller und effektiver ab, produziert mehr Immunstoffe und stellt mehr Gerinnungsfaktoren her, die auch für die Heilung von Wunden wichtig sind.

Welche „Wickel & Co. Materialien“ sind für einen Leberwickel geeignet:

Die für den Leberwickel gewählten Materialien entscheiden wesentlich über den Anwendungsvorgang und die Wirkung.

Bitte sprechen Sie bei bestehenden Vorerkrankungen mit dem Arzt Ihres Vertrauens die Anwendung an und beachten Sie Kontraindikationen für heiße Auflagen. (alternativ kann auch eine körperwarme Anwendung durchgeführt werden)

 

Probieren Sie es einfach aus und bewirken Sie mit wenig Aufwand viel für Ihre Gesundheit!

Das wünschen wir Ihnen von Wickel & Co.

Unser Bienenwachswickel- ein feiner aber bedeutsamer Unterschied

Bienenwachswickel von Wickel & Co.- ein feiner aber bedeutsamer Unterschied

Vor über 30 Jahren wurde der Bienenwachswickel von Ursula Uhlemayr mit dem anwenderfreundlichen Aufbau entwickelt. Seit Anfang an zählt er zu dem beliebtesten Produkt in unserem Sortiment. In der Zeitschrift „Öko-Test Kleinkinder Ausgaben 99 – 2001“ wurde der Wickel als sehr wirkungsvoll und angenehm für Kinder jeden Alters beschrieben.

Wir von Wickel & Co. möchten Sie nun über die wunderbare Wirkungsweise des Bienenwachswickels im Allgemeinen und über die zu beachtenden qualitativen Unterschiede zu vergleichbaren Produkten informieren. Außerdem erhalten Sie hilfreiche Tipps über Einsatzmöglichkeiten und zur praktischen Anwendung.

Der Wadenwickel als Einschlafhilfe

Einschlafprobleme an hitzigen Sommertagen?

Der Wadenwickel als Hilfe in den Schlaf

Entdecken Sie ein altbewährtes Hausmittel als wohltuende und beruhigende Hilfe bei Einschlafproblemen für Kinder und Erwachsene

Es ist manchmal schon verdreht mit unserer Wahrnehmung der Jahreszeiten. Im Winter wünschen wir uns die Wärme des Sommers und in der heißen Jahreszeit wünschen wir uns häufig nichts sehnlicher als eine „kühle Brise“. Auch der Weg in den Schlaf gestaltet sich aufgrund der sommerlichen Temperaturen oft als sehr mühsam.