Author Archive

  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1

Buchtipp: „Mit Ernährung heilen“ von Prof. Dr. Andreas Michalsen

Der Schlüssel für unsere Gesundheit und ein längeres Leben

Andreas Michalsen möchte mit seinem Buch unser Bewusstsein schärfen für eine kluge und gesunde Ernährung und bringt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Heilfasten, Intervallfasten und Ernährung mit der Tradition und medizinischen Erfahrung in Einklang. Auf seine sehr persönliche, kompetente und überzeugende Art vermittelt er sein Wissen über eine mehr pflanzlich orientierte Ernährung, und auch im Alltag leicht durchführbare Fastenprogramme.

Er zeigt, dass eine gezielte Ernährung und Fasten hochwirksam in der Vorbeugung und Behandlung zahlreicher Erkrankungen und der Schlüssel für die Förderung der Selbstheilung sind. Er beschreibt die wichtigsten Nahrungsmittel und ihre Nährstoffe, die gesündesten Ernährungsformen – von mediterraner Kost über vegetarisch bis vegan – und welche Art von Fasten – Heilfasten, Teilfasten, Scheinfasten, oder Intervallfasten – in welcher Form zu wem am besten passt.

Die neuesten Erkenntnisse aus der Praxis und aus Studien am Immanuel Krankenhaus Berlin und der Charité ergänzt er um weitere aktuelle Forschungsergebnisse.

Seine Erfahrungen aus Praxis und Forschung der Naturheilkunde hat Andreas Michalsen in seinem Buch „Heilen mit der Kraft der Natur“ veröffentlicht.

 

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund und verbunden mit der Heilkraft der Natur!

Ihre Ursula Uhlemayr und das Team von Wickel & Co.

 

Prof. Dr. Andreas Michalsen

„Mit Ernährung heilen“

Gebunden, 368 Seiten, 24,95 € (D)

Der Bestseller – jetzt überarbeitet und erweitert!

Der Wickel & Co. Bestseller – jetzt überarbeitet und erweitert!

Für die 25. Auflage von „Wickel & Co. – Bärenstarke Hausmittel für Kinder“ hat Ursula Uhlemayr ihr Werk komplett überarbeitet und erweitert. Bewährte Hausmittel für die ganze Familie, mit übersichtlichem Praxisteil, leicht verständlichen Anleitungen, vielen Farbfotos, Illustrationen und Schritt-für-Schritt-Empfehlungen.

Immunsystem und Gesundheit stärken mit der Heilkraft der Natur

Lernen Sie einfache, natürlichen Heilmaßnahmen kennen wie Wickel, Bäder und Kneipp-Anwendungen, die sich zur Selbstbehandlung von Alltagsbeschwerden eignen und zur Vorbeugung durch Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte.

Die Rezepte aus der Schatzkiste der Natur in Form von Wickeln stimulieren mit sanfter Wärme, Kälte, heilsamen Kräutern und wohlriechenden ätherischen Ölen die körpereigenen Selbstheilungskräfte und verbessern das Wohlbefinden spürbar. Ob für Kinder oder Erwachsene – Wickel begeistern in allen Lebensabschnitten. Beherzigt man einige Grundregeln und hat die geeigneten Materialien in der Hausapotheke ist wickeln „kinderleicht“.

Sie finden in dem Buch den sinnvollen und richtigen Einsatz bewährter Hausmittel sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlungsbegleitung. Die Anwendungen sind für die ganze Familie einsetzbar. Die liebevoll illustrierte Familie Bär begleitet durch das Buch und bringt den Kleinen die Anwendungen auf spielerische Weise näher. Ein übersichtlicher Praxisteil mit leicht verständlichen Anleitungen zeigt, dass das Behandeln mit „Wickel & Co.“ gar nicht schwer ist.

Mit mehr als 250.000 verkauften Exemplaren steht das Standardwerk von Ursula Uhlemayr auf der Medizin Bestsellerliste von Buchreport.Express (Ausgabe vom 8. Februar 2018) auf Platz 10. Und vielleicht ja auch bald bei Ihnen im Bücherregal.

https://www.wickel-co.de/wickel-co-baerenstarke-hausmittel-fuer-kinder/

Aus dem Geleitwort zur 25. Auflage von Dr. med. Daniel Seng: „Ich wünsche Ihnen, dass Sie durch diesen Ratgeber Freude und Begeisterung an den natürlichen Heilmitteln und immunstärkenden Anwendungen entwickeln, die zum Wohl der ganzen Familie beitragen.“

„Detox-Wunder“ Leberwickel

Detox übersetzt heißt Entgiftung. Durch einen Leberwickel unterstützen Sie Ihre Leber bei den „Aufräumarbeiten“. Die organische Wirkung eines Leberwickels ist durch die Universität Freiburg auch wissenschaftlich erwiesen. Die Ergebnisse der Untersuchung dokumentieren eine signifikante Verbesserung der Intensität des Leberstoffwechsels und damit der Entgiftungsaktivität.


Das Wirkprinzip

Durch den feuchtwarmen Umschlag auf die Leberregion wird die Durchblutung der Leber, der Gallenblase und der Gallengänge belebt. Die Gefäße in diesen Organen weiten sich, was den Abtransport der Gallenflüssigkeit und damit auch der Giftstoffe beschleunigt. Außerdem verbessert sich durch den Leberwickel der Leberstoffwechsel insgesamt. Die Leber baut Zucker, Fett und Eiweiße schneller und effektiver ab, produziert mehr Immunstoffe und stellt mehr Gerinnungsfaktoren her, die auch für die Heilung von Wunden wichtig sind.

Welche „Wickel & Co. Materialien“ sind für einen Leberwickel geeignet:

Die für den Leberwickel gewählten Materialien entscheiden wesentlich über den Anwendungsvorgang und die Wirkung.

Bitte sprechen Sie bei bestehenden Vorerkrankungen mit dem Arzt Ihres Vertrauens die Anwendung an und beachten Sie Kontraindikationen für heiße Auflagen. (alternativ kann auch eine körperwarme Anwendung durchgeführt werden)

 

Probieren Sie es einfach aus und bewirken Sie mit wenig Aufwand viel für Ihre Gesundheit!

Das wünschen wir Ihnen von Wickel & Co.

Green Brand Award für Wickel & Co.

Anlässlich der Weltmesse für Bio Lebensmittel „Biofach 2019“ in Nürnberg erhielt die Allgäuer Manufaktur Wickel & Co. GmbH die Auszeichnung „Green Brands 2018-19“ überreicht.

Green Brands ist eine internationale, unabhängige und selbstständige Markenbewertungs-Organisation, die ökologisch nachhaltige Marken auszeichnet und das Green Brands Gütesiegel verleiht.

Wickel & Co. hatte sich dem Wettbewerb für „Green Brands“ als gesamte Firma gestellt. Das bedeutet, dass nicht nur die Produkte, sondern die gesamte Firma überprüft und bewertet wurde.

Der Kriterienkatalog ist vielfältig und umfasst unter anderem 12 Kernkriterien:

Unternehmenszweck, Umweltmanagement, Corporate Social Responsibility, Energieverbrauch, Resourcenverbrauch, Emissionen (Co² Fußabdruck), Transport, Wasserverbrauch, Abfallstrategie, Bewusstseinsbildung intern, Bewusstseinsbildung extern, Forcierung von nachhaltig agierenden Kunden.

Dieser Kriterienkatalog hat es in sich, denn es werden Belege und Fakten verlangt, die belastbar sind. Anschließend werden diese Ergebnisse von einer unabhängigen, internationalen Jury ausgewertet. Wickel & Co. hat es geschafft, deutlich in das Mittelfeld der zu erreichenden Punktezahl zu gelangen. Was für eine kleine Manufaktur im Umfeld der großen Mitbewerber eine beachtliche Leistung darstellt.

Die Nominierung findet mittels Marktforschung durch NGOs, Interessenverbände, Medien-Partner, Jury Mitglieder und Green Brands statt. Die Validierung ist ein wissenschaftlich aufbereiteter Kriterienkatalog, der durch Green Brands Experten ermittelt wird. Durch diese gründliche Aufarbeitung ist das Label Green Brands ein solides und ernstzunehmendes Gütezeichen.

Für die Kunden von Wickel & Co. bedeutet das, dass die Firmenziele von Anfang an ökologisch sinnvolle Produkte, die nachhaltig und geprüft sind anzubieten, bestätigt wurden. Für die Zukunft liegt also die Messlatte sehr hoch und wir werden weiterhin diesem Ziel verbunden bleiben.

Wickel & Co. stellt seit fast 30 Jahren traditionelle Heilmittel für Kinder und Erwachsene, sowie für den Sportbereich und Pflege her. Die Produkte sind in jeder naturheilkundlich orientierten Apotheke und im Fachhandel erhältlich. Die Produkte sind angemeldete Medizinprodukte und unterliegen dadurch einem gewissen Schutz und Kontrolle durch Behörden.

Bild: Norbert Lux (links) Geschäftsführer von Green Brands überreicht Ursula Uhlemayr, Inhaberin und Gründerin (Mitte) und Michael Saremba, Inhaber (rechts) die Auszeichnung.

Naturkosmetik für die kalte Jahreszeit – selbst gemacht

Die kalten Temperaturen draußen fordern unsere Haut ebenso wie die trockene Heizungsluft drinnen und lassen unsere Haut austrocknen – mit einem selbst gemachten Pflegeöl aus getrockneten Calendula- und Kamilleblüten können Sie dem entgegen wirken und sich eine Auszeit und eine besondere Pflege gönnen.

Für 100 ml Pflegeöl benötigen Sie:

4 g getrocknete Calendulablüten (können auch gemischt werden mit Kamillenblüten)

110 ml Mandelöl

1 sauberes Glas mit Verschluss

Und so wird’s gemacht:

Füllen Sie die Blüten in das Glas und geben Sie das Mandelöl dazu. Die Blüten sollten alle gut mit Öl bedeckt sein. Deckel drauf und dann stellen Sie das Glas an einen ruhigen Ort. Vergessen Sie nicht, das Glas ein paar mal täglich zu schwenken. Und nach 2 Wochen filtern Sie die Blüten mit einem feinen Metallsieb ab. Falls sich noch Blütenreste im Öl befinden, können Sie das Öl nochmals durch einen Papierteefilter gießen und anschließend in ein Fläschen abfüllen.

Jetzt ist die Zeit gekommen, um Ihre Haut zu verwöhnen. Am besten nach dem Duschen oder Baden auf die leicht feuchte Haut auftragen. Und dazu vielleicht noch einen Bauchwickel als wohltuenden Wärmespender für Bauch, Unterleib, Darm, Rücken und Nieren. Das steigert nicht nur Ihr Wohlbefinden, sondern stärkt auch Ihr Immunsystem.

Kommen Sie gesund, gut gepflegt und gestärkt durch den Winter!

Das wünschen wir Ihnen von Wickel & Co.

Husten vorbeugen, Husten behandeln

Falls Sie öfter Husten oder Atemwegsinfekte haben, eignet sich ein Wechselarmbad wunderbar zur Stärkung des Immunsystems und zur Vorbeugung von Atemwegserkrankungen und Husten. Ihr Kreislauf und die Gefäße werden dabei trainiert und können besser auf Temperaturreize reagieren.

So wird’s gemacht:

Sie benötigen zwei Gefässe – eines mit 36–38 Grad warmem Wasser und das andere mit 16–18 Grad kaltem Wasser. Tauchen Sie die Hände und Arme bis zur Oberarmmitte zuerst in das warme Wasser, dann in das kalte. Beim Eintauchen ins kalte Wasser ausatmen.

Dauer:

3 bis 5 Minuten warm, dann 10 Sekunden kalt, wieder 5 Minuten warm, dann 10–15 Sekunden kalt. Anschließend ca. 30 Minuten nachruhen. Nicht vor dem Einschlafen durchführen.

Und falls Sie leider schon von Husten geplagt werden, dann empfehlen wir Ihnen einen warmen Brustwickel, der schleimlösend und hustenlidernd wirkt. Brustwickel für Kinder und Erwachsene zur Behandlung von Husten und Atemwegserkrankungen sowie passende, mit Zusätzen befüllbare Innentaschen erhalten Sie gerne bei uns.

Für hustende Kinder und auch für Babys eignet sich zudem besonders gut ein Bienenwachswickel. Das Bienenwachstuch und der Wickel erzeugen einen thermischen Reiz, der die Schleimlösung unterstützt und den Husten lindert.

Weitere Möglichkeiten zur Stärkung der eigenen Abwehrkräfte finden Sie auch im Ratgeber „Wickel & Co. – Bärenstarke Hausmittel für Kinder“.

Kommen Sie gesund und gestärkt durch die kalte Jahreszeit
wünscht Ihnen Wickel & Co.

Neue Verpackungen aus Papier

Eine weitere Produktpalette von Wickel & Co. in Papier verpackt

Unsere Produkte werden aus naturbelassenen Materialien, vorzugsweise aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) hergestellt. Da liegt es nahe, auch bei der Verpackung auf Qualität und Nachhaltigkeit zu achten. 

Wir von Wickel&Co. haben nun auch unsere ergänzenden Produkte wie Leinentücher, Waschhandschuhe und Leinensäckchen neu verpackt – in Papier aus Rohstoffen aus Wiederaufforstungsbeständen. Zudem sind all unsere Verpackungen auf die Lebensdauer des Produktes ausgelegt und dienen zur Aufbewahrung nach Gebrauch.

Nachhaltiges Denken, bewußtes Handeln – für Ihre Gesundheit, für die nächsten Generationen und für unsere wunderbare Mutter Erde.

 

Ausgezeichnet – ökologisch nachhaltige Unternehmensführung

Wickel & Co. freut sich über das „Green Brands Gütesiegel“ und eine Auszeichnung von „Global Health & Pharma“, die damit die ökologisch nachhaltige und bewußte Unternehmensführung von Wickel & Co. anerkennen.

Green Brands ist eine internationale, unabhängige Brand-Marking-Organisation mit Hauptsitz in Deutschland, mit Büros in Wien, Basel, Prag und Budapest. Green Brands zeichnet in internationaler Zusammenarbeit mit unabhängigen Instituten im Umwelt-/ Klimaschutz und Nachhaltigkeitsbereich, sowie mit Markt- und Meinungsforschungsinstituten – ökologisch nachhaltige Marken aus und verleiht das GREEN BRANDS Gütesiegel.

Mit der Auszeichnung werden „grüne“ Marken des täglichen Lebens geehrt, die auf das zunehmende Bewusstsein der Bevölkerung für Nachhaltigkeit und Umweltschutz und gesundes Leben reagieren und die Marken, die von Beginn an so ausgerichtet sind.

Weiterhin sind wir tätig mit „Climate Partner“ – dabei geht es um unseren ökologischen Fußabdruck und dem sehr wichtigen Thema Co²-Emissionen. Als produzierender Betrieb ist es wichtig zu wissen was wir hier verursachen. Die ermittelten Werte sind schon ganz gut, und wir bemühen uns auch diesen Punkt ständig im Auge zu behalten.

Außerdem sind wir bei Wickel & Co. auf dem Weg zu einem plastikfreien Unternehmen. Es fehlen nur noch wenige Verpackungen und dann ist es geschafft. Unsere Verpackungen bestehen überwiegend aus Papier aus Rohstoffen aus Wiederaufforstungsbeständen und sind auf die Lebensdauer des Produktes ausgelegt.

Da unsere Stoffe aus Österreich und Deutschland kommen und überwiegend aus kontrolliert biologischem Anbau oder Tierhaltung kommen, ist auch in diesem Punkt eine positive Co² Bilanz vorhanden. Ebenso betrifft das unser Gebäude und die damit verbundenen Arbeitsbedingungen.

Im März 2018 erhielten wir außerdem eine Auszeichnung von Global Health & Pharma, London.„Global Health & Pharma verfolgt das Ziel, die bahnbrechendsten Fortschritte und revolutionären Entwicklungen in der Biotechnologie zu verfolgen, die zunehmend als die Frontlinie der medizinischen Wissenschaft, Forschung und Entwicklung angesehen wird. Da diese Bewegung immer mehr an Bedeutung gewinnt, möchten wir diejenigen ehren, die die Gesundheitswelt für die nächsten Jahre entwickeln und gestalten.“

Wir werden diesen erfolgreichen Weg weitergehen und unser Bestes dafür geben, dass dieses Bewusstsein weitergetragen wird.