Author Archive

  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1
  • maxresdefault1

Ursula Uhlemayr

Ursula Uhlemayr begeistert schon seit frühester Kindheit die große Heilkraft der Natur.

Ihr großer Wunsch ist es, das traditionelle Wissen der Naturheilkunde auf unsere Zeit zu übertragen und stets weiterzuentwickeln. Ein Ziel ist es, die bewährten Heilmethoden durch die Einfachheit in der Anwendung vielen Menschen zugänglich zu machen, von Geburt an bis ins hohe Alter.

So gründete Sie vor über 30 Jahren die Manufaktur „Wickel & Co.“ und entwickelte fertige Wickelsets für Kinder und Erwachsene mit hochwertigen Naturstoffen. Ein Award zurm „Best High Quality Medical Wraps Producer“ und das „Green Brand“ Gütesiegel bestätigen die Firmenphilosopie.

Ein wichtiger Bereich in ihrem Tun ist das ganzheitliche Wirken. So sind Meditationen und Achtsamkeitspraktiken für sie wertvolle Elemente zur Stärkung der Gesundheit und auch mit den Anwendungen aus dem Bereich von Wickel  & Co. ideal zu ergänzen

Die mehrjährige Tätigkeit in naturheilkundlich orientierten Fachkliniken zeigten ihr, dass sich Schulmedizin und die Komplementärmedizin zum Wohl des Patienten sinnvoll ergänzen können. Diese Erkenntnis setzte den Grundstein für die weitere Arbeit. Ihr medizinisches Wissen ergänzte sie durch eine Heilpraktiker-Ausbildung.

Seit vielen Jahren liegt ein großer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit neben der Entwicklung neuer Produkte in der Geschäftsleitung von Wickel & Co. und in der Lehrtätigkeit. Als Dozentin für Naturheilkunde und für ganzheitliche Gesundheitsförderung bietet sie Vorträge, Seminare und Ausbildungsgänge wie beispielsweise zur „Wickelexperte/-in an.

Eine Auszeichnung zum „Health CEO des Jahres 2018“ würdigten ihre Innovationen im Bereich Naturheilverfahren „Wickel und Auflagen“.

Ursula Uhlemayr ist unter anderem Autorin des Bestsellers »Wickel & Co.® – Bärenstarke Hausmittel für Kinder«. 2015 erschien in Zusammenarbeit mit Dietmar Wolz ihr neuestes Buch »Wickel und Auflagen«, das im Deutschen Apotheker Verlag veröffentlicht wurde.

Unser Bienenwachswickel- ein feiner aber bedeutsamer Unterschied

Bienenwachswickel von Wickel & Co.- ein feiner aber bedeutsamer Unterschied

Vor über 30 Jahren wurde der Bienenwachswickel von Ursula Uhlemayr mit dem anwenderfreundlichen Aufbau entwickelt. Seit Anfang an zählt er zu dem beliebtesten Produkt in unserem Sortiment. In der Zeitschrift „Öko-Test Kleinkinder Ausgaben 99 – 2001“ wurde der Wickel als sehr wirkungsvoll und angenehm für Kinder jeden Alters beschrieben.

Wir von Wickel & Co. möchten Sie nun über die wunderbare Wirkungsweise des Bienenwachswickels im Allgemeinen und über die zu beachtenden qualitativen Unterschiede zu vergleichbaren Produkten informieren. Außerdem erhalten Sie hilfreiche Tipps über Einsatzmöglichkeiten und zur praktischen Anwendung.

Der Wadenwickel als Einschlafhilfe

Einschlafprobleme an hitzigen Sommertagen?

Der Wadenwickel als Hilfe in den Schlaf

Entdecken Sie ein altbewährtes Hausmittel als wohltuende und beruhigende Hilfe bei Einschlafproblemen für Kinder und Erwachsene

Es ist manchmal schon verdreht mit unserer Wahrnehmung der Jahreszeiten. Im Winter wünschen wir uns die Wärme des Sommers und in der heißen Jahreszeit wünschen wir uns häufig nichts sehnlicher als eine „kühle Brise“. Auch der Weg in den Schlaf gestaltet sich aufgrund der sommerlichen Temperaturen oft als sehr mühsam.

Firmengeschichte

Begeisterung, Schaffensfreude und eine große Faszination für die Heilkräfte der Natur waren für die Firmengründerin Ursula Uhlemayr vor über 30 Jahren der Antrieb für die ersten Vorträge zum Thema Wickel und Auflagen. Die Freude an diesem Thema ist erhalten geblieben und vieles hat sich rund um das Thema Wickel weiterentwickelt…

Ursula Uhlemayr erlebte bei ihrer Vortrags- und Seminararbeit, dass Wickel und Auflagen in ihrer Wirkung begeistern und ein großes Interesse für die Naturheilkunde besteht. Begeistert von der überzeugenden Wirkung entwickelte sie zu Beginn die ersten Bienenwachswickel und weitere Wickelsets wie Bauch- oder Halswickel für Kinder, um eine einfache und fachlich richtige Wickel-Anwendung zu ermöglichen. Schon von Beginn an wurden die Wickel beim Patentamt angemeldet. Seitdem hat sich die Produktion ständig optimiert.

Ursula Uhlemayr erkannte, dass in vielen Haushalten die nötigen Natur-Materialien in der geeigneten Größe und Qualität oftmals fehlen. Die erste Industrienähmaschine wurde gekauft und mit der textilen Produktion begonnen. Schon Sebastian Kneipp erkannte die Wichtigkeit der richtigen Stoffe- damals war jedoch der kontrolliert biologische Anbau die Regel. Von Anfang an achtete Ursula Uhlemayr auf hochwertige Stoffe aus naturbelassenen Materialien vorzugsweise aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA).

Früh begann die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Bahnhof-Apotheke Kempten von Dietmar Wolz. So wurden die Wickel nicht nur mit Heilmitteln aus der Küche angewendet, sondern auch mit hochwertigen ätherischen Ölen.

Bald wurden die ersten Mitarbeiter/innen eingestellt. Bis heute achten wir darauf, dass unsere Arbeitsplätze mit Familien gut zu vereinbaren sind und ein partnerschaftliches Arbeitsklima herrscht.

Bis zum heutigen Tag ist die anfänglich zarte Pflanze „Wickel & Co.“ gewachsen. Unser motiviertes Team von 15 bis 19 Personen trägt jeden Tag dazu bei, dass sich die Idee verfestigt, wir weiter wachsen dürfen und wir richtig Freude daran haben…

Unser Team

Gemeinsam arbeiten wir an unserem Ziel, hochwertige Produkte von hervorragender Qualität für unsere Kunden herzustellen. Dies erreichen wir in einem angenehmen, familienfreundlichen Arbeitsumfeld und einer partnerschaftlich orientierten Zusammenarbeit.

Liebevoll – Achtsam – Authentisch

So steht es auf unserem Firmenstempel und so pflegen wir auch den Umgang miteinander im Team.

Kontakt

Abschluss als Wickelexpertinnen

Wir freuen uns sehr über unsere frisch gebackenen Wickelexpertinnen.

Nach der erfolgreichen Absolvierung unserer drei Ausbildungsmodule:

  • Wickel & Co. für Kinder und Erwachsene
  • Hydrotherapie
  • Vertiefung und Praxis mit einer schriftlichen Prüfung

war die Freude über das erhaltene Zertifikat groß.

Zeitungsbericht Allgäuer Zeitung

Zeitungsartikel in der Allgäuer Zeitung vom 06.06.2016

Wickel & Co. – traditionelles Heilwissen – Vertrauen Sie den Heilkräften der Natur

Schon die Anfahrt ist für Besucher ein wahres Vergnügen. Ganz weit draußen, auf einem Berghang oberhalb von Petersthal, hat sich Ursula Uhlemayr vor einigen Jahren ihren Traum vom idyllischen Firmensitz erfüllt. Umgeben von Weiden und Feldern liegt auf fast 1000 Metern Höhe das im traditionellen Stil erbaute Holzhaus – ein biologisch ausgebauter, ehemaliger Bauernhof. Drum herum blühen Bäume und Kräuter, die einem schon bei der Ankunft verdeutlichen, worum es bei Wickel & Co. geht: nämlich die sanfte Medizin der Natur.

Alles begann vor über 35 Jahren. Damals arbeitete Ursula Uhlemayr in einer Apotheke und nahm dort den Wandel in der Medizin ganz besonders stark wahr. Wo man früher noch auf traditionelle Heilmethoden vertraute, geriet dieses Wissen zunehmend in Vergessenheit. Und das obwohl die Wirkung der traditionellen Methoden schon seit Generationen bekannt war und sich bewährte. So kam es, dass sie anfing, Informationen über alte Hausmittel zu sammeln. Dabei stieß sie immer wieder auf die Wirkung der Wickel. Ob Wadenwickel, Bauch- und Brustwickel, Bienenwachswickel oder Ohrkompressen – es gab ein breites Repertoire an Wickeln für diverse Krankheiten. Zudem bestärkten ihre Nachforschungen und naturheilkundlichen Weiterbildungen Ursula Uhlemayr darin, dass die Haut als Aufnahmeorgan heilsamer Wirkstoffe viele Vorteile bot. Aus diesem Wissen entstand schließlich Mitte der 90er-Jahre ein erster Ratgeber (unter anderem auch in spanischer und ungarischer Sprache) und daraus ihre Seminar- und Vortragstätigkeit. Bei ihrer Vortrags- und Seminararbeit erlebte Ursula Uhlemayr, dass Wickel und Auflagen in ihrer Wirkung begeistern und großes Interesse für die Naturheilkunde besteht. Sie stellte schnell fest, dass die richtigen Naturmaterialien in geeigneter Größe in den meisten Haushalten oft nicht vorhanden sind. Daher entwickelte und patentierte sie fertige Sets für eine einfache und fachlich richtige Anwendung. Bald war die Nachfrage so groß, dass die ersten Mitarbeiter die Idee tatkräftig unterstützten. Über die Jahre hinweg ist die Firma kontinuierlich gewachsen. Heute besteht das Team bereits aus 18 Mitarbeitern, die zusammen mit Firmengründerin Ursula Uhlemayr den gesamten Produktionsprozess abwickeln – von der sorgfältigen Auswahl der Materialien, über eine handwerklich hochwertige Verarbeitung bis hin zur gewissenhaften Qualitätskontrolle.

Daneben lässt sich das Team bei Stanz- und Schneidearbeiten von einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung helfen. Die verwendeten Materialien sind vorwiegend aus rein biologischem Anbau ohne Kunstfasern oder andere Zusatzstoffe und werden alle in Deutschland oder Österreich gewebt.

 

Kneippen ist immaterielles Kulturerbe

Eine sehr freudige Nachricht: Kneippen ist immaterielles Kulturerbe!

Wir freuen uns mit dem Kneipp-Bund e.V. und gratulieren zu diesem sehr wertvollen Erfolg.

Die Arbeit von Wickel & Co. wird in diesem Sinne beharrlich weitergeführt.

 

Mitglied im iVN

Wir sind Mitglied im Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft e.V.

Das Qualitätszeichen Naturtextil gilt europaweit als das Konsequenteste und umfassendste Zeichen, wenn es um ökologisch erzeugte Textilien geht. Die Entwicklung der Richtlinien und die Erfahrung der Zertifizierer bringen eine hohe Kompetenz in der gesamten textilen Kette mit sich.

Die federführende Beteiligung des IVN am Global Organic Textil Standard bringt den Verband international ins Gespräch und hat entsprechendes Gewicht. Der IVN setzt sich für eine optimale Umweltentlastung, Ressourcenschutz, soziale Verantwortung und Tierschutz ein.

Wickel & Co. hat sich seit je her mit den Richtlinien des IVN auseinandergesetzt und als interne Orientierung für die Arbeit und Materialbeschaffung betrachtet. Wir haben immer, wo es möglich und sinnvoll erscheint, entsprechend zertifizierte Ware bevorzugt.

Wir haben uns aber auch mit der Häufung der Labels am Markt und den Irritationen kritisch auseinander gesetzt und deshalb selbst auf Labels verzichtet. Unser Versprechen an unsere Kunden, ökologisch sinnvolle und vertretbare Produkte herzustellen, stellen wir in den Vordergrund. Zumal wir die von uns verwendeten Stoffe eigens für unseren Bedarf herstellen lassen. Die Herstellung erfolgt vorzugsweise in deutschen oder österreichischen Betrieben. Dadurch haben wir unmittelbaren Einfluss auf die Qualität. Selbstverständlich fragen wir nach den entsprechenden Zertifikaten, die wir uns auch vorlegen lassen.

Eigentlich ist die Mitgliedschaft eine logische und konsequente Folge unserer täglichen Arbeit. Wir wollen dadurch zum Ausdruck bringen, dass uns der konsequente Einsatz ökologisch sinnvoller Produkte ein Anliegen ist, das wir gerne pflegen und unterstützen wollen.

Schwanden, Mai 2015
Wickel & Co. GmbH